Gedanken.Los

… der Versuch, das Gefühlschaos zu ordnen

Archiv für Juli, 2011

Abgelenkt

Schöne Stimmungsschwankung.
Heute früh hatte ich plötzlich überhaupt keine Lust mehr auf ihn. Ich hatte mal wieder das Gefühl, dass er mir doch gar nicht gefällt.
Im Gegensatz zu heute früh, hab ich jetzt immerhin wieder etwas mehr Lust auf das gemeinsame kommende Wochenende. Aber was ich mir grad immer noch nicht so recht vorstellen kann, ist unser Urlaub. Das legt sich bestimmt wieder. Und spätestens nach dem Wochenende werde ich ja sehen, wie meine Gefühle zu ihm nun wirklich sind. Trotzdem ist diese Gefühlsschwankung nicht gerade förderlich, was unsere eh schon schwierige Situation angeht.. Aber egal. Am Wochenende weiß ich mehr. Und den Urlaub kann man ja immer noch kurzfristig absagen, wenn ich doch zu genervt von ihm sein sollte. Oh man, ich hätte so gerne nur positive Gefühle was ihn angeht, und nun das schon wieder. Auslöser ist auf jeden Fall dieser andere Typ, mit dem ich mich gerade anfreunde. Natürlich hege ich da keinerlei Gefühle (bisher), aber wie man sieht reicht es aus, um mich einfach nur abzulenken. Ich bin wirklich leicht abzulenken. Und wenn der Mann, in den ich mich eigentlich verlieben sollte, auch noch hunderte Kilometer weit weg ist, geschieht es natürlich noch schneller, dass ich abgelenkt werde. Das ist nicht gut.
Ich hoffe inständig, dass das nächste Wochenende meine Gefühle in eine geordnete und feste Bahn bringt.

Vergangenes. Zukünftiges. Jetzt.

Ich weiß, ich habe lang nicht geschrieben. Aber seit dem letzten Eintrag war so viel.
Zum Beispiel war ich wieder bei unserer Familie in Übersee, es gab ja wieder eine Hochzeit zu feiern. Vorher hab ich ein paar Tage mit meinem Bruder Strandurlaub gemacht. Das war wirklich total relaxt und lustig. Wir hatten echt viel Spaß. Das war ein wirklich schönes Bruder-Schwester-Erlebnis.
Als wir dann zur Familie sind, war es auch echt toll. Haben sich natürlich alle wieder super um uns gekümmert, aber ich habe den leisen Verdacht, die wollten uns mästen!
Die Hochzeit war natürlich wieder pompös. Etwas kleiner zwar als letztes Jahr, aber was da wieder aufgetischt wurde, dazu noch die Location, das war schon sehr gelungen. Das Einzige, was es auszusetzen gab, war der DJ. Die Liederauswahl war leider nicht immer so berauschend, außerdem hatte er auch manche wirklich guten, tanzbaren und aktuellen Titel nicht. Was echt seltsam ist.

Als ich dann zurück bin, gings am nächsten Tag auch schon wieder ans Arbeiten. Und da lag eine Menge an.
Aber nun hab ich endlich Urlaub. Über das nächste Wochenende gehts erstmal zu ihm. Und dann fahren wir noch mal eine Woche gemeinsam weg. Darauf bin ich auch echt gespannt. Aber ich glaube, das wird ganz gut. Er hatte mich ja noch mal kurz besucht gehabt, bevor ich nach Übersee geflogen bin. Für zwei Nächte war er bei mir. Das war wirklich schön. Vielleicht lags ja auch an der kürze der Zeit, aber es war wirklich, wirklich schön. Als ich damals von meinem ersten Besuch bei ihm wieder heim bin, da hatte ich ja ein eher negatives Gefühl, was das Ganze anging, aber nach seinem Besuch bei mir, war das wieder weg. Das hat mir echt gefallen. Da dachte ich am Ende, na ja, vielleicht noch einmal ein paar Tage zusammen, und ich könnte mich verknallen… Also mal sehen, wie das nächste Wochenende wird und danach der gemeinsame Urlaub. Ich weiß, das ist eigentlich seltsam, gleich wegzufahren, aber wir sehen uns ja so schon wenig, also wird das da einfach aufgeholt. Und wenn’s schlecht läuft, können wir einfach wieder abreisen. Das wäre ja kein Problem. Von daher ist das alles ganz locker.

Das Einzige was mich gerade etwas nervt, sind meine ambivalenten Gedanken. Zum Einen vermisse ich ihn schon etwas, und freue mich total auf das nächste Wochenende, zum Anderen jedoch, spukt da gerade noch ein anderer Kerl durch meinen Kopf. Nicht dass ich irgendwas mit dem gehabt hätte, er ist mir nur erst vor kurzer Zeit aufgefallen, und ich habe gemerkt, dass er mir doch ganz gut gefallen würde..könnte..
Und nun hab ich ihn so als Menschen mal etwas kennengelernt, und dabei eben festgestellt, dass er so einige Eigenschaften hat, die mir sehr gefallen. Aber ich darf darüber nicht weiter nachdenken.
Schließlich ist da jemand anderes. Deshalb gibt dazu erstmal nicht mehr zu sagen.
Meine Gedanken sollten sich lieber mit dem nächsten zweisamen Wochenende beschäftigen, und nicht mit einem anderen Typen. Aber das ist ja mal wieder typisch für mich.