Gedanken.Los

… der Versuch, das Gefühlschaos zu ordnen

Archiv für Juli, 2010

Zurzeit

Ich muss zugeben, dass ich mich in den letzten zwei oder vielleicht auch drei Wochen wieder regelmäßiger übergeben habe.. aufjedenfall viel öfter als noch zu der Zeit, als ich noch nicht alleine wohnte.. ich weiß gar nicht, warum es dazu kam.. und ich habe es auch nicht in der Therapie erzählt, weil ich es eigentlich als etwas kurzfristiges empfinde. Nichts, was lange bleiben wird. Nichts, was mich wieder in die alte Essstörung werfen wird.. Gerade bei der letzten Therapie habe ich gesagt, dass ich mich essenstechnisch auf einer Skala von 1 bis 10 bei der sieben sehe. Von daher eigentlich nicht schlecht. Aber als ich mich jetzt auch letzte Woche öfters übergeben hatte, kam mir dann doch der Gedanke, dass das eine Lüge war. Oder zumindest, dass ich in dem Moment nicht wirklich gesehen habe, dass es mir eigentlich gar nicht so gut geht. Auch wenn ich in dem Moment wirklich dachte, ich bin eine sieben.
Zu meiner Therapie: ich habe nur noch 2 Sitzungen, übernächste Woche und dann erst wieder in ein paar Monaten. Um eben dann mit einem gewissen Abstand noch mal zu sehen, wie es mir ergeht. Ich bin gespannt. Aber ich muss sagen, dass ich auch irgendwo zufrieden bin, dass die Therapie vorbei ist. Vielleicht wird sie mir fehlen, das werde ich ja dann sehen, aber so fühle ich mich ja zur Zeit auch gut, wo die größeren Abstände zwischen den Sitzungen sind. Von daher, alles ist schick. Mehr oder weniger zumindest…….